blonde Frau zeigt ein Buch hoch in der Hand zum Thema Gedächtnistraining für Kinder

Was ist Gedächtnistraining und wie hilft es beim Lernen?

Was ist Gedächtnistraining?

Gedächtnistraining hilft beim Lernen. Beim Gedächtnistraining geht es darum, Alltagsfähigkeiten gezielt zu trainieren, sich z.B. Zahlen besser zu merken, Begriffe zu lernen oder Definitionen. Das Gedächtnislernen ist hervorragend geeignet, um etwas auswendig zu lernen. Das Faszinierende am Gedächtnistraining ist, dass es jeder kann. Es werden Fantasie und Kreativität sowie das Selbstbewusstsein gefördert. Gedächtnistraining umfasst effektive Lernmethoden, die helfen Leistungen und Noten zu verbessern. Ganz nebenbei wird die Motivation erhöht, wenn das Kind merkt, dass sich Erfolge einstellen.

Was bedeutet Gedächtnistraining für das Lernen?

Mit Hilfe des Gedächtnistrainings trainiert dein Kind das Kopfkino. Es stellt sich Bilder im Kopf vor. Diese Fähigkeit haben bereits Kindergartenkinder, die sich mit Hilfe bestimmter Techniken ganz leicht 10 Begriffe merken können. 8-9-jährige Kinder merken sich sogar 20 Begriffe. Diese Erfolge motivieren dranzubleiben und öffnen Türen für weitere Lernthemen. Es macht riesigen Spaß, sich z.B. mit verrückten Geschichten Begriffe zu merken. Das Gedächtnistraining beinhaltet Techniken und Methoden zum leichter Lernen. Wichtig dabei ist, sich Dinge vorzustellen und neues Wissen mit dem bekannten zu verknüpfen. Ein Beispiel ist die Geschichtentechnik. Es werden Dinge, die man sich merken möchte mit Geschichten verbunden. Kinder haben riesigen Spaß, sich kunterbunte verrückte Geschichten auszudenken.

Auch beim Vokabellernen kann Gedächtnistraining helfen, indem Hilfestellung gegeben wird, wie man sich durch Eselsbrücken Vokabeln besser merken kann.

Das wunderbare ist, dass Kinder schnell Erfolge erzielen können und merken, dass Lernen Spaß machen kann.

Welche zwei bekanntesten Techniken gehören zum Gedächtnistraining?

Zum Gedächtnistraining gehört eine Vielzahl von Techniken.

Eine der bekanntesten Methoden ist die Locitechnik. Du unternimmst einen Rundgang durch einen Raum. Dann suchst du dir z.B. 10 markante Punkte in einer Reihenfolge in diesem Raum. Diese Punkte verbindest du mit jeweils einen Begriff und stellst dir ein Bild dazu vor. Dabei kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Je verrückter das Bild ist, desto besser kannst du dich später erinnern.

Eine weitere Technik ist die Körper-Routen-Technik. Diese ist bereits ab der 1. Klasse einsetzbar. Ihr Kind merkt sich 10 Stellen des Körpers in einer logischen Reihenfolge. Je nachdem, was dein Kind sich merken möchte, verknüpft es einzelne Begriffe in der Reihenfolge mit den vorher gemerkten Körperpunkten. Wichtig ist die fantasievolle Verknüpfung der Begriffe mit den Körperstellen.

Was bewirkt Gedächtnistraining?

  • Spaß am Lernen
  • Entwicklung der Motivation
  • bessere Noten in der Schule
  • Steigerung Kreativität und Fantasie
  • Erhöhung des Selbstbewusstseins
  • mehr Lernen in weniger Zeit
  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
  • Informationen einfacher abzuspeichern
  • Begriffe in einer bestimmten Reihenfolge zu behalten
  • nie wieder Vokabeln vergessen
  • Formeln einfacher zu lernen
  • Rechtschreibung zu verbessern
  • Zahlen und Daten zu speichern

Mehr über mich und zum Gedächtnistraining für Kinder

Ich lade dich ein mehr über mich zu lesen und News aus dem Lernbüro in meinem Newsletter zu erfahren. Hier kannst du dich anmelden. Ich freue mich auf dich.

Beitrag erstellt 45

Ein Gedanke zu „Was ist Gedächtnistraining und wie hilft es beim Lernen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben