blonde Frau in Jeansjacke mit rotem Tuch sitzt mit beiden Beinen auf der Bank im Wals mit einem geöffneten Laptop auf dem Schoß

Was ist eine ABC-Liste und warum hilft sie glücklich und erfolgreich zu lernen?

Eine ABC-Liste ist eine alphabetische Liste, die durch Vera F. Birkenbihl entwickelt wurde. Anhand der übergeordneten Kategorien wird das assoziative Denken angeregt und eine Menge Informationen im eigenen Wissensspeicher aktiviert.

Du nimmst ein „leeres ABC“ oder legst eins an, indem du am Rand senkrecht alle 26 Buchstaben des ABCs schreibt. Deine Augen wandern anschließend auf und ab und du trägst überall dort etwas ein, wo dir etwas einfällt. Es könnte zum Beispiel getestet werden, wie viele Baumarten dir in 2 Minuten einfallen. Mehr Informationen dazu erhältst du in meinem Blogartikel „Anlegen von Wissens-ABC“.


Unterschied zwischen der ABC-Liste zum Spiel Stadt-Land-Fluss-Spiel

Die ABC-Liste ist eine Variante des Spiels Stadt-Land-Fluss mit folgenden Unterschieden:

  1. Du spielst senkrecht im Gegensatz zu waagerecht im Stadt-Land-Fluss.
  2. Du wanderst mit den Augen das gesamte ABC auf und ab und trägst überall dort etwas ein, wo es dir zufällig einfällt. Im Gegensatz ordnest du bei Stadt-Land-Fluss zu einem Buchstaben zu.
  3. Je geübter du bist, über ein Thema nachzudenken, desto mehr wird dir dazu einfallen. Diesen Experten-Bonus bezeichnet Vera F. Birkenbihl als Stadt-Land-Fluss-Effekt. Der Experte weiß nicht nur einiges, sondern kann auch auf sein Wissen zugreifen.

So profitierst du noch mehr von ABC-Listen

Am meisten profitierst du von den ABC-Listen, wenn du erst einmal damit beginnst sie zu schreiben. Noch mehr gewinnst du durch den anschließenden Vergleich.

Vergleichen kannst du:

  • deine eigenen Listen (von früher und heute oder mehrere, die du kurz hintereinander angelegt hast)
  • deine Ergebnisse mit denen von deinen Mitspielern.

Jeder Vergleich mit anderen ABC-Listen ist enorm hilfreich, weil zusätzlich zu dem Bedürfnis des Gehirns in Bildern zu denken (assoziatives Denken) das Vergleichen aktiviert wird.


Einsatz der ABC-Listen

Die Listen können unterschiedlich eingesetzt werden:

ABC- Inventur

Vor der Auseinandersetzung mit einem Thema kannst du die Liste nutzen, um zu schauen, wie viel Wissen zu dem Thema schon vorhanden ist.

ABC-Nach-Inventur

Die ABC-Liste kann auch zur Wiederholung dienen. Nach dem Unterricht, einem Vortrag oder Präsentation oder nach dem Lesen eines Textes kannst du die Schlüsselwörter in der Liste sammeln.

Weiterhin kannst du dein Gelerntes zu einem Thema überprüfen z.B. vor einem Test oder einer Klausur.

ABC-Aktiv

Du kannst die Liste während des Unterrichts oder eines Vortrages zum Notizenmachen nutzen.

ABC-Kreativ

Eine ABC-Liste kannst du als Grundlage für ein Brainstorming verwenden z.B. für das Entwickeln einer Präsentation.

braun weißer Bolonka Zwetna liegt auf einem aufgeschlagenen Ordner, indem eine ABC-Liste zu sehen ist
Addi ist auch bei der ABC-Liste dabei

Möchtest du noch mehr zur ABC-Liste erfahren? Dann lies meinem Blogartikel „Wie erstelle ich eine ABC-Liste„? Darin erfährst du, wie du Schritt für Schritt, wie du effektiv und wirkungsvoll ABC-Listen erstellen kannst. Kontaktiere mich gerne für Anmerkungen, Fragen oder den Wunsch nach einem Lerncoaching.

Beitrag erstellt 45

3 Gedanken zu „Was ist eine ABC-Liste und warum hilft sie glücklich und erfolgreich zu lernen?

  1. Liebe Silke,
    bei deinen Ausführungen hatte ich sofort Erinnerungen an die vielen „Stadt-Land-Fluss Spiele“ die wir als Kinder spielten – mit Spass und Diskussion inklusive.
    Und diese senkrechte Variante finde ich spannend – für mich als Kreative – denn Zahlen sind sowieso langweilig als Aufzählung 😉
    Deine Freude für diese Vorgehensweise ist im Artikel spürbar 🙂
    Viel Erfolg für die Lernenden und dich.
    Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben